Flüchtlinge und westliche Geheimdienste im geteilten Deutschland


Projektart Sonstiges
Finanzierung
Themen
  • sonstiges
Disziplinen
  • Geschichtswissenschaften
Projektwebseite www.uni-giessen.de
Laufzeit 03/2014 ‒ 03/2017
Geographischer Fokus
  • Deutschland
Institutionen
Kurzbeschreibung

Dr. Keith R. Allen geht dem Zusammenwirken von Spionen und Flüchtlingen nach – vom Kalten Krieg bis heute. Er verweist auf die Ursprünge in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges und zu Beginn des Kalten Krieges, als westliche Geheimdienste mit einer intensiven Überprüfung der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge begannen. Und er diskutiert die Folgen bis in die heutige Zeit, in der sich Deutschland der Aufgabe gegenübersieht, den größten Zustrom von Flüchtlingen seit den frühen 1950er Jahren zu bewältigen.

Zur Projektauswahl

Diese Seite teilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page