Für Presseanfragen steht Ihnen das Team von „Flucht: Forschung und Transfer“ gerne zur Verfügung.
Sie erreichen uns am IMIS unter Tel. +49 541 969 4426, fft-imis@uni-osnabrueck.de, oder am BICC unter Tel. +49 228 911 9644, pr@bicc.de.
Über unseren Newsletter, Facebook und Twitter werden Sie regelmäßig über neue Veröffentlichungen und Veranstaltungen informiert.

 

Radio

Interview: Projekt und Studie über das Forschungsfeld Flucht- und Flüchtlingsforschung werden im SRF Radio vorgestellt

Olaf Kleist im Interview mit SRF Radio, , Schweiz

 

Vor dem Hintergrund des neu veröffentlichten State-of-Research Papiers 01 „Flucht- und Flüchtlingsforschung in Deutschland: Akteure, Themen und Strukturen“ führte SRF Radio ein Interview mit Projektkoordinator und Autor des Berichts Olaf Kleist über Stand, Herausforderungen und die Zukunft des Forschungsfelds.

(mehr …)

Radio

Podcast zur Diskussionsrunde: Berichterstattung über Flucht: Journalismus zwischen Willkommenskultur und Krise?

, Kleine Aula, LMU München (Geschwister-Scholl-Platz 1, A120)
Autor*innen:

Die Frage, wo die Medien in der Berichterstattung über Flucht aktuell stehen und welchen Einfluss der „Lange Sommer der Migration 2015“ auf den Journalismus hatte, wurde abschließend in einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit Prof. Friederike Herrmann (KU Ingolstadt-Eichstätt), Caterina Lobenstein (Die ZEIT), Fatema Mian (Neue deutsche Medienmacher) und Henriette Löwisch (Deutsche Journalistenschule) erörtert. (mehr …)

Radio

„Schaffen wir das?“ – Piqd Podcast

Isabella Bauer und J. Olaf Kleist im Interview mit Katrin Rönicke,
Autor*innen:

Das Thema Flucht und Zuwanderung ist eines der am meisten diskutierten Streitthemen im aktuellen Bundestagswahlkampf. Sowohl in den TV-Duellen, als auch in der öffentlichen Debatte, wird sich um Abschiebungen, Grenzen und die vermeintliche Kriminalität der Geflüchteten gestritten. Meinungen gibt es nicht zu wenige – aber was sagt eigentlich die Wissenschaft zu all den Forderungen und Ängsten, die gerade die Runde machen?

J. Olaf Kleist ist Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung und unser Inputgeber für diese Sendung. Sein piq, “Vertreibung, Flucht, Flüchtlingspolitik: Was sagt die Wissenschaft dazu” stellt die Arbeit des Projekts “Flucht: Forschung und Transfer” vor. Zum Beispiel: Was sind Grenzen, wie funktionieren sie und wer entscheidet, wer bleiben darf und wer nicht? Wie funktionieren Abschiebungen?

[…]

Am Ende aber bleibt bei vielen Bürgerinnen und Bürgern vor allem ein Gefühl, das sie in die Arme von Protestparteien treibt: Alles geschieht über unsere Köpfe hinweg. Ob das stimmt und was die Politik tun kann, um dieses Gefühl zu minimieren und Konflikte in den Kommunen konstruktiver zu gestalten, weiß Isabella Bauer. Ihr Thema ist “Konfliktmediation, Kommunikation und kommunale Moderation in Aufnahmeländern“.

 

 

Internet

Studie zu Unterbringung von Flüchtlingen in Kommunen

StGB NRW-Mitteilung 441/2017,
Autor*innen:

In seinen Mitteilungen im Themenfeld „Recht, Personal und Organisation“ gibt der Städte und Gemeindebund die Pressemitteilung von „Flucht: Forschung und Transfer“ vom 31. Juli in gekürzter Version wieder.

Ein neuer Forschungsbericht zeigt die vielfältigen Aufgaben und Strategien von deutschen Kommunen bei der Unterbringung von Flüchtlingen. weiterlesen …

Radio

Konflikte im Wohnbereich: Studie über „Unterbringung von Flüchtlingen in deutschen Kommunen“

Interview mit Isabella Bauer im Bayrischen Rundfunk,

Ein Gespräch mit der Friedenswissenschaftlerin Isabella Bauer über Konflikte bei der Unterbringung von Flüchtlingen. Ihre Publikation „Unterbringung von Flüchtlingen in deutschen Kommunen: Konfliktmediation und lokale Beteiligung“ hat sie im Auftrag des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (Uni Osnabrück) und dem Bonn International Center for Conversation (BICC) erstellt.

Zum Interview von Dagmara Dzierzan für B5 aktuell „Das Interkulturelle Magazin“

Internet

Forschung hilft, Migration und ihre Folgen besser zu verstehen

Autor*innen:

Der Osnabrücker Migrationsforscher Andreas Pott über wachsendes Interesse an seinem Fach, den Wandel unserer Gesellschaft – und darüber, warum Migration, Flüchtlingspolitik und Integration zusammen erforscht werden sollten. Ein Interview mit bmbf.de

Weitere Informationen

Internet

Wie umgehen mit Konflikten um Unterkünfte?

Gastbeitrag für den Mediendienst Integration,
Autor*innen:

Immer wieder kommt es zu Konflikten mit Anwohnern, wenn eine Flüchtlingsunterkunft entstehen soll. Mit welchen Strategien können Kommunen und ehrenamtliche Initiativen darauf reagieren? Kann man Auseinandersetzungen von vornherein vermeiden? Die Friedenswissenschaftlerin Isabella Bauer fasst im Gastbeitrag für den MEDIENDIENST INTEGRATION den Stand der Forschung zusammen und formuliert Handlungsempfehlungen.

Weitere Informationen